Kokoskekse! (Ja, ich bin im Keksfieber :D)

Ich liebe Kokos, daher habe ich diese Kekse ausprobiert und die sind echt lecker!

 

 

Natürlich möchte ich euch dieses Rezept auch nicht vorenthalten 🙂

Zutaten:

  • 200 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 200 g Kokosraspeln
  • 1 Ei
  • eine halbe Packung Backpulver

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten miteinander verrühren.
  2. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech Teighäufchen machen (am besten wieder mit zwei Teelöffeln 😉 )
  3. Die Kekse im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 10 Minuten backen lassen.

 

Lasst es euch schmecken! 🙂

 

Advertisements

Erdnusskekse!

Zuerst war ich ziemlich skeptisch, weil in den süßen Teig gesalzene Erdnüsse kommen, aber als ich die Kekse probiert habe, waren alle Zweifel wie weggeblasen! Diese Kekse schmecken fantastisch!

Bild

Hier ist das Rezept, damit ihr sie ebenfalls backen könnt 🙂

Zutaten:

  • 75 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 5 Tropfen Buttervanille-Aroma
  • 1 Ei
  • 125 g Weizenmehl
  • 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
  • 200 g gesalzene Erdnüsse (gehackt)

Zubereitung:

  1. Butter geschmeidig rühren und dann den Zucker, den Vanillezucker und das Aroma untermischen.
  2. Das Ei ca. eine halbe Minute ebenfalls unterrühren.
  3. Schließlich das Mehl, das Backpulver und die Erdnüsse hinzugeben und verrühren.
  4. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech Teighäufchen formen (nehmt am besten zwei Teelöffel zur Hilfe!)
  5. Die Kekse müssen dann ungefähr 10 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180° C backen.

Viel Spaß und guten Appetit! 🙂

Bubble Tea – wasn das eigentlich?

Bubble tea ist in Deutschland zurzeit DAS Getränk. Es werden sogenannte Bubble Tea – Shops eröffnet, in denen man sich ein solches Getränk zusammen stellen kann.

Die Basis ist gesüßter, kalter Tee. Man kann oft wählen zwischen grünem, schwarzen und weißem Tee, der durchaus auch mit Milch versetzt sein kann.

Danach wählt man sich ein sogenanntes „flavour“ aus. Da gibt es viele Möglichkeiten, zum Beispiel Pfirsich, Mango, Limone, Passionsfrucht, und viele mehr.

Schließlich kann man sich die Perlen, die unten im Getränk schwimmen, aussuchen. Es sind sogenannte Tapioka-Perlen, einer geschmacksneutralen Stärke, die aus der getrockneten Maniokwurzel hergestellt wird. Diese Kügelchen enthalten eine Flüssigkeit, was man merkt, wenn man diese Kugeln zerbeißt.

Alternativ zu den „bobas“, diesen Kugeln, gibt es auch das sogenannte „jelly“, geleeartige Brocken, die ebenfalls Geschmack haben.

Bei den Kugeln und den Geleebrocken gibt es auch wiederum Geschmacksrichtungen, zum Beispiel Erdbeer, Mango, Litschi….

Schmeckt das?

Da gehen die Meinungen natürlich auseinander. Meiner Meinung nach schmeckt es gut, wenn man die richtige Konstellation der drei Elemente hat – wobei ich sagen muss, dass ich die Gelee-Dinger gar nicht mag. Aber am besten einfach mal selbst probieren.

Aber…

Bubble Tea wird von Ernährungsexperten kritisiert, da sehr viel Zucker enthalten ist.Bild